Wann kommt der Urlaub im All?

Nachdem private Firmen wie SpaceX und Virgin Galactic auf den Markt kamen, wurden Hoffnungen immer größer, dass wir schon bald als Touristen die Erde aus dem Weltall betrachten können. Aber bis dahin ist es wohl noch ein längerer Weg als gedacht. SpaceX, die Firma des Tesla-Besitzers Elon Musk, hat sich vor allem auf das kommerzielle Weltraumgeschäft mit Satelliten konzentriert. Am nächsten dran ist derzeit das SpaceShipTwo , dass 2016 in der letzten Version gebaut wurde und noch immer Testflüge absolviert.

Tickets nur für Reiche
Immerhin hatte ein Vorgängermodell bereits bewiesen, dass es in die obere Atmosphäre gelangen kann, dank eines zuschaltbaren Raketenantriebs. Besitzer Virgin Galactic hat sogar schon Buchungen angenommen – das Ticket kostet allerdings sportliche 250.000 US-Dollar. Und allzu lange wird der Flug nicht dauern, auch wenn die sechs Passagiere in 110 Kilometer schweben werden. Geplant ist eine Gesamtflugdauer von 2,5 Stunden. Haben alle Weltraumtouristen ihre Fotos gemacht wird das Fluggerät zunächst steil abtauchen, bevor die Atmosphäre dicht genug ist, damit das SpaceShip zum Flughafen gleiten und wie ein Flugzeug landen kann. Die Maximalgeschwindigkeit beträgt übrigens 4000 Stundenkilometer.

Auch Gründer Richard Branson eine ganze Flotte an Spaceships plant, werden die Preise wohl nicht so schnell sinken.